Optimaler Halt für dritte Zähne

Jahrzehntelang waren „die Dritten“ in Form einer herausnehmbare Vollprothese die einzige Versorgungsmöglichkeit bei zahnlosem Kiefer. Die Entwicklung der Prothesen blieb nicht stehen, jedoch ist in der Kunststoff-Totalprothetik der Halt durch Saugkräfte auf dem Schlotterkamm des Kiefers limitiert. Für die meisten Patienten ist dies nicht die ideale Lösung.

Halt von Totalprothesen oft problematisch

  • Da Totalprothesen unter Kaudruck nachgeben, wackeln oder sogar herausfallen, führt dies oft zu erheblicher Unsicherheit beim Essen, Sprechen oder Lachen. Eine Haftcreme bietet meist keine ausreichende Hilfe und ist umständlich aufzutragen.
  • Eine Oberkiefertotalprothese bedeckt große Teile des Gaumens, wodurch das Geschmacksempfinden beeinträchtigt wird.
  • Einseitige Ernährung und Verdauungsprobleme sind möglich.
  • Es entstehen immer wieder unangenehme Druckstellen und schmerzhafte Zahnfleischreizungen.
  • Prothesen führen zu weiterem Knochenabbau, weil der Belastungsreiz natürlicher Zahnwurzeln fehlt. Eine wackelige Prothese führt sogar zu vermehrtem Knochenabbau aufgrund der ungleichmäßigen Knochenbelastung.

Implantate sorgen für festen Halt beim Zahnersatz

Implantate steigern in diesem Fall die Gesundheit, Lebensqualität und Lebensfreude.

Neues Selbstbewusstsein durch feste Zähne

  • Der Zahnersatz hat sicheren Halt und ermöglicht kraftvolles Zubeißen. So können Sie wieder essen, was Sie möchten.
  • Das Geschmacksempfinden wird verbessert, da der Gaumen nicht von einer Prothese bedeckt wird.
  • Sie können wieder sprechen und lachen, ohne Angst zu haben, dass die Prothese „wackelt“ oder herausfällt. Dies trägt zu mehr Selbstbewusstsein bei, was auch die Menschen in Ihrer Umgebung wahrnehmen.
  • Keine schmerzenden Druckstellen mehr.
  • Implantate verhindern den Schwund des Kieferknochen und erhalten so ihr äußeres Erscheinungsbild (siehe Sepp und Rosi Büchsenmacher)

Es gibt viele Ausführungs- und Befestigungsmöglichkeiten für implantatgetragenen Zahnersatz: So können Implantate als Brückenpfeiler dienen, als Teleskop für herausnehmbaren Zahnersatz und evtl. sogar als Druckknopf unter ihrer „alten“ Prothese zum Einsatz kommen.

Natürlich muss nicht für jeden fehlenden Zahn ein Implantat eingefügt werden. Je nach Verteilungsmöglichkeit reichen schon wenige Implantate, um Ihre Prothese sicher zu befestigen.

Scroll to Top